Raumentwicklung

Die Stadt Luzern hat 2017/18 ein Raumentwicklungskonzept erstellt:
Die Baselstrasse und die Bernstrasse sind darin als Quartierzentren festgelegt.

Die Stadtplanung beauftragte 2018 ein Planerteam mit Lorenz Eugster, Urs Primas und Stefanie Weiss zur Erarbeitung eines Entwicklungskonzepts für die Basel- und Bernstrasse. Der Kick-off mit dem Team und BaBeL fand mit einem Quartierrundgang am 12. Januar 2019 statt. Die Quartierkräfte wurden in Workshops am 12. Juni und 17. Oktober 2019 einbezogen. 2020 erfolgte eine Ausstellung im Q-Point 72 an der Baselstrasse 72.

Das Konzept behandelt Themen wie die Bausubstanz, den Verkehr und den öffentlichen Raum. Es dient als Orientierungsrahmen für künftige baulich-räumliche Projekte im Gebiet. Das Herzstück ist ein Zukunftsbild, das aufzeigt, welche Entwicklung erwünscht ist. Es zeigt zudem mögliche Massnahmen auf, wie und wo aufgewertet werden kann. Die Stadtplanung Luzern initiiert nun erste Umsetzungsprojekte. Dabei soll die Bevölkerung weiterhin miteinbezogen werden.

www.basel-bernstrasse.stadtluzern.ch

Grosse Bauvorhaben:
Neue Wohnsiedlung obere Bernstrasse (abl/BG Matt) im Bau
Neubau Druckerei Sagenmatt inkl. Zugang Gütschwald (abl)
Neubau Obrist Reussinsel (AXA) in Planung
Baurecht Baugenossenschaft Reussinsel
Nachfolgenutzungen PH/HSLU Sentimatt (ab 2027; Kanton)
Grenzhof: Abbruch Schulhaus; neue Wohnsiedlung
Sanierung Schulhaus St. Karli
Dammdurchbruch beim Lädeliplatz: gemäss Aggloprogramm 2030
S-Bahn-Haltestelle «Gütsch» (Kreuzstutz bis Lädeliplatz): gemäss Aggloprogramm ab 2040

Kontakt: info@babelquartier.ch